< Erfolgreicher Start der Nassauer "Mainzelmännchen"
30.05.2018 12:40 Alter: 1 year
Kategorie: News

Bericht der Medenrundenspiele

Aufgrund verschiedener wetterbedingter Spielabsagen wurden seit Mitte Mai u. a. Begegnungen verschiedener Spieltage der Medenrundensaison nachgeholt...


So holten die Herren Ü 30 (C-Klasse) zunächst ihr Heimspiel gegen den VfL Osterspai nach und konnten dies mit 9:5 gewinnen. Nach umkämpften Einzelerfolgen von Raphael Minor (6:3;6:3), Manuel Minor (6:2;2:6;10:4) und Sascha Heinz (6:2;2:6;10:8) sowie einer knappen Niederlage von Manuel Paland fehlte den Gastgebern noch ein Doppelerfolg zum Tagessieg. Diesen sicherten dann Raphael Minor/Manuel Minor mit einem souveränen 6:2;6:2-Sieg, so dass die 2-Satz-Niederlage von Manuel Paland/Oliver Haß zu verschmerzen war.

Die folgende Begegnung gegen den TV Kemmenau II verlief dann deutlich spannender und wurde erst mit dem letzten Ballwechsel entschieden. Nach Einzelsiegen von Raphael Minor (6:1;6:3) und Manuel Minor (6:2;7:6) und Niederlagen von Manuel Paland und Felix Pebler mussten beide Doppel gewonnen werden, um weiterhin gute Chancen auf den Aufstieg zu haben. Nachdem Raphael Minor/Felix Pebler ihr Doppel klar mit 6:1;6:4 gewinnen konnten, fiel die Entscheidung über den Tagessieg im letzten Doppel. Hier lieferten sich Manuel Minor/Manuel Paland einen harten Kamp mit ihren starken Gegnern und konnten sich letztlich – nach Abwehr von 5 Matchbällen – noch mit 17:15(!) im Champions-Tiebreak durchsetzen. Durch den 10:4-Heimsieg haben die Herren Ü 30 im letzten Saisonspiel nun die Möglichkeit, den Aufstieg in die B-Klasse zu schaffen.

 

Die Herren Ü 70 waren in der A-Klasse seit Mitte Mai sogar drei Mal gefordert.

Zunächst verloren sie zum Saisonauftakt ihr Auswärtsspiel bei der SG Simmern/Arenberg mit 5:9. Dabei konnten Joachim Mädrich im Einzel und das Doppel Lothar Wyrobek/Helmut Schwarz die Nassauer Punkte gewinnen.

Im zweiten Spiel war der Tabellenführer VSG Koblenz in Nassau zu Gast und setzte sich klar mit 12:2 gegen die Nassauer durch. Dabei sicherte Helmut Schwarz mit seinem 6:2;6:0-Einzelsieg die Nassauer Ehrenpunkte.

Besser lief es dann im dritten Spiel, als der TC Neuwied zu Gast in Nassau war. Hier stand es nach Einzelsiegen von Lothar Wyrobek (6:0;6:1), Joachim Mädrich (6:3;6:1) und Helmut Schwarz (6:4;3:6;10:7) bereits 6:2 nach den Einzeln, so dass noch ein Doppelerfolg zum ersten Saisonsieg fehlte. Diese Chance ließen sich die Nassauer dann nicht mehr entgehen: Wyrobek/Schwarz gewannen klar mit 6:4;6:2 und sicherten somit den Tagessieg, da sich  Joachim Mädrich/Wolf Meyer im zweiten Doppel knapp geschlagen geben mussten (4:6;6:4;5:10). Nach dem 9:5-Sieg haben die Herren Ü 70 somit gute Chancen, die A-Klasse zu halten.

 

Nassaus Damen mussten in der Rheinlandliga bereits die vierte Niederlage im fünften Saisonspiel einstecken. Bei der 2:19-Auswärtsniederlage beim Sportpark TC Simmern konnte lediglich Chantal Knopp ihr Einzel an Position 6 im Champions-Tiebreak mit 6:3;3:6;10:1 gewinnen. Die übrigen Einzel und Doppel gingen allesamt in 2 Sätzen verloren, so dass die Nassauerinnen nun um den Klassenerhalt bangen müssen.

 

Auch die Herren stehen in der A-Klasse nach ihrer 5:16-Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn TC Diez weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Zwar konnte Mannschaftsführer Julian Bär sein Einzel knapp mit 2:6;6:3;10:5 gewinnen, doch die übrigen Einzel von Alex Breitling, Holger Breitbach, Albert Wahl, Adrian Gensicke und Sven Kimpel gingen jeweils in 2 Sätzen verloren. Durch den 6:1;7:5-Doppelsieg von Breitling/Wahl konnte das Endergebnis dann zumindest noch auf 5:16 verbessert werden.

 

Die Damen Ü 30 konnten dahingegen durch ihren zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel die Tabellenführung in der C-Klasse übernehmen: auswärts schlugen sie den FV Rübenach mit 10:4.

Nach den Einzel hatte es durch Siege von Nancy Pehl (6:2;6:1) und Jessica May (6:3;6:0) sowie Niederlagen von Frauke Wehnert und Yvonne Proff zunächst noch 4:4 unentschieden gestanden. Doch dann zeigten die Nassauerinnen ihre Doppelstärke: sowohl Wehnert/Pehl (6:0;6:3) als auch May/Proff (6:2;6:0) konnten ihre Doppelmatches klar gewinnen und somit den zweiten Saisonsieg eintüten.

 

Auch die Herren Ü 40 (D-Klasse) eilen von Erfolg zu Erfolg und konnten nun bereits den dritten 14:0-Sieg in Folge feiern. In Nassau ließen Christian Pfaff, Matthias Klein, Sascha Heinz, Peter Henn, Ralph Juchem und Oliver Haß den Gegnern vom TC Diez II erneut keine Chance und blieben während der gesamten Begegnung ohne Satzverlust. Somit konnte die Tabellenführung in der D-Klasse weiter ausgebaut werden.

 

Die Damen Ü 40 müssen in der B-Klasse dahingegen weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten – nach der 5:9-Heimniederlage gegen den TC Rh.-W. Neuwied müssen die Nassauerinnen als Tabellenletzte nun stark um den Klassenerhalt bangen.

Die Nassauer Punkte in der Begegnung gegen Neuwied sicherten Marion Kronier im Einzel (6:2;6:3) sowie Bärbel Pebler/Marion Kronier im Doppel (6:2;6:3).

 

Die Herren Ü 50 I mussten in der B-Klasse ihre zweite Niederlage einstecken – zu Hause verloren sie gegen den TV Koblenz-Wallersheim mit 5:9.

Für die Nassauer Punkte sorgten Rainer Hafermann im Einzel (7:5;6:1) und das Doppel Martin Müller/Rainer Hafermann (6:2;6:1). In der Tabelle wird nun der 4. Platz belegt.

 

Nassaus Herren Ü 50 II konnten in der C-Klasse auswärts beim Tabellenzweiten SG Ransbach-B./Nauort mit einem 7:7-Unentschieden einen Achtungserfolg feiern.

In der ausgeglichenen Begegnung konnten Wilfried Wehnert und Thorsten Reinhardt ihre Einzel in zwei Sätzen gewinnen, wohingegen Rainer Anschütz und Bernd Wölfinger in zwei Sätzen unterlagen. Durch ihren klaren 6:2;6:1-Sieg im Doppel sorgten Wehnert/Reinhardt dann für das gerechte Unentschieden.

 

Einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg mussten die Herren Ü 55 in der B-Klasse einstecken: durch ihre 6:8-Heimniederlage gegen den TC Koblenz-Asterstein verloren sie zugleich die Tabellenführung.

Nachdem alle vier Einzel in zwei Sätzen verloren wurden und die Begegnung somit bereits vorzeitig entschieden war, ließen sich die Nassauer aber in den Doppel nicht hängen und konnten beide Matches jeweils im Champions-Tiebreak noch gewinnen: Wilfried Minor/Friedhold Stahlheber siegten 6:3;3;6:14:12 und Horst Hafermann/Dusan Gajdosik waren mit 7:5;5;7;10:8 erfolgreich.

Somit fällt die Entscheidung um den Aufstieg voraussichtlich am nächsten Spieltag im Auswärtsspiel beim neuen Tabellenführer TC Güls II.

 

Nassaus Jungen U 15 unterlagen in der C-Klasse auswärts der SG Nastätten/Miehlen mit 2:12.  Dabei konnte Luca Justi mit seinem 7:5;7:6-Einzelsieg die Nassauer Ehrenpunkte verbuchen. Pech hatte Levi Kunkler, der sich im Einzel knapp im Champions-Tiebreak geschlagen geben musste (5:7;6:3;4:10). Außerdem waren Tom Brehm, Toni Kunkler und Felix Falterbaum für Nassau im Einsatz.

 

Die Mädchen U 18 können in der C-Klasse eine ausgeglichene Bilanz ausweisen: nach einem Sieg und einer Niederlage zu Saisonbeginn, spielten sie im dritten Spiel gegen den TC Nauort nun 7:7 unentschieden.

In dem ausgeglichene Auswärtsspiel konnten Zoe Koniezny (6:1;6:4) und Kaja Konstantinov (6:4;6:1) ihre Einzel gewinnen, wohingegen Cara Marie Pannemann und Catharina Pannemann jeweils in zwei Sätzen unterlagen. Auch die abschließenden Doppel verliefen sehr ausgeglichen: zwar verloren Pannemann/Pannemann mit 4:6;4;6, doch Koniezny/Konstantinov behielten im Champions-Tiebreak ihre Nerven im Griff und glichen durch ihren 1:6;6:2;10:6-Sieg wieder aus.