< Tenniscamp in Kemmenau
13.02.2017 21:47 Alter: 100 days
Kategorie: News

Bericht zur Jahres-hauptversammlung

Die Jahreshaupt-versammlung 2017 des Tennisverein Nassau fand am Freitag, den 10. Februar, statt...


(v.l.n.r.) Manuel Paland, Kornelia Stork, Norbert Stork, Sabine Bruchhäuser, Katharina Minor, Sebastian Hillenbrand, Raphael Minor, Uta Radtke und Matthias Klein. Es fehlen Kathi Kunkler und Manuel Minor.

Im Rahmen der 45. Jahreshauptversammlung konnten die Mitglieder des Tennisverein Nassau sowohl auf das Jahr 2016 zurückblicken, als auch einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen und Aktivitäten des Vereins erhalten. Im Mittelpunkt der Versammlung des Ende 2016 insgesamt 214 Mitglieder (davon 67 Jugendliche) zählenden Vereins standen die Wahl eines neuen Vorstandes und ein Antrag über die Einführung von obligatorischen Arbeitseinsätzen.

Nach erfolgter Begrüßung der Mitglieder dankte der scheidende 1. Vorsitzende, Christian Bruchhäuser, zunächst Rosel Schwarz für ihr Engagement hinsichtlich der Organisation der Clubhausbewirtschaftung und überreichte ihr als Anerkennung einen Blumenstrauß. Er zeigte sich sehr erfreut darüber, dass Frau Schwarz ihre Unterstützung auch für die kommende Saison wieder zugesagt habe.

Im Anschluss erinnerte Bruchhäuser an die diversen Aktivitäten und Angebote des Vereins im vergangenen Jahr. In diesem Zusammenhang nutzte er auch die Möglichkeit, den ehrenamtlich engagierten Mitgliedern, Trainern und Eltern, dem Vorstandsteam sowie den Sponsoren und Gönnern des Vereins zu danken, ohne deren Unterstützung einige Sanierungsarbeiten, Turniere und Veranstaltungen nicht zu realisieren gewesen seien.

Ebenso wichtig wie das ehrenamtliche Engagement und ein attraktives Clubleben sind sowohl für Alt- als auch für Neumitglieder aber natürlich auch die sportlichen Perspektiven. Diese zeigte Sportwart Raphael Minor in seinem anschließenden Bericht auf und verwies dabei insbesondere auf die Erfolge der verschiedenen Mannschaften. Dabei sei hervorzuheben, dass im Jahr 2017 erstmals vier Nassauer Teams in der A-Klasse antreten werden (Herren, Damen, Herren Ü 30 und Herren Ü 70).

Auch im Nachwuchsbereich war der Verein im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv, was der 2. Jugendwart Matthias Klein in seinem Bericht ausführlich darlegte. So wurden in Zusammenarbeit mit der Tennisschule Braun u. a. ein Jugendausflug, zwei Tenniscamps, eine Grundschul-Tennisaktion und ein großes Spielefest organisiert. Dank der erfolgreichen Jugendarbeit konnte die Mitgliederzahl im Kinder- und Jugendbereich weiter gesteigert werden.

Im Anschluss fuhr Bruchhäuser mit der Darstellung der finanziellen Situation des Vereins fort. Nach dem daraufhin von Horst Garbe vorgetragenen Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung schließlich einstimmig entlastet.

In der Folge konnte somit der neue Vorstand gewählt werden. So war insbesondere aufgrund des angekündigten Rückzugs des Vorsitzenden Christian Bruchhäuser dessen Posten neu zu besetzen. Als Nachfolgerin kandidierte die bisherige Schatzmeisterin Kornelia Stork, die von den 25 anwesenden Vereinsmitgliedern einstimmig in geheimer Wahl zur neuen Vorsitzenden gewählt wurde.

Unter großem Applaus nahm Kornelia Stork die Wahl unter der Voraussetzung an, dass das im Vorfeld von ihr zusammengestellte restliche Vorstandsteam ebenfalls Zustimmung finden würde. Die Mitgliederversammlung folgte diesem Wunsch und wählte die von der neuen Vorsitzenden vorgeschlagenen Personen in offener Wahl ebenfalls einstimmig.

So behalten Uta Radtke (2. Vorsitzende), Raphael Minor (Sportwart), Manuel Minor (Pressewart), Sabine Bruchhäuser (Schriftführerin) und Norbert Stork (Beisitzer) ihre bisherigen Ämter weiterhin inne, wohingegen Beisitzer Manuel Paland zum neuen Schatzmeister und die bisherigen Jugendwarte Sebastian Hillenbrand und Matthias Klein nun zu Beisitzern gewählt wurden. Neu zum Vorstandteam gehören Katharina Minor und Kathi Kunkler, die sich als Jugendwartinnen künftig dem Tennisnachwuchs annehmen werden.

Nach Abschluss der Wahlen bedankte sich die neue Vorsitzende Kornelia Stork bei den anwesenden Mitgliedern für das ihr und ihrem Team entgegengebrachte Vertrauen. Die Gewissheit, ein gutes Team im Rücken zu haben, erleichtere ihre Aufgabe. Nach dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft“ beabsichtige sie im Dialog mit den Mitgliedern die gesteckten Ziele des Vereins zu erreichen. Bei ihrem Vorgänger Christian Bruchhäuser bedankte sie sich herzlich für dessen erfolgreiche Arbeit als Vorsitzender in den letzten acht Jahren und überreichte ihm ein Präsent.

Im Anschluss folgte die Abstimmung über einen Antrag des „Arbeitskreises Zusatzbeitrag“, der aus der Mitte der Mitglieder im Rahmen der letztjährigen Jahreshauptversammlung initiiert wurde. Der Antrag, alle aktiven Vereinsmitglieder zu verpflichtenden Arbeitseinsätzen heranzuziehen (bspw. Clubhausdienst, Platzpflege, Renovierungsarbeiten oder Unterstützung bei Turnieren und Veranstaltungen) und bei Nichtleisten einen geringen Zusatzbeitrag einzufordern, wurde nach ausgiebiger und überwiegend positiver Diskussion bei einer Gegenstimme angenommen. Weitere Infos hierzu werden den Mitgliedern zu gegebener Zeit im Detail bekannt gegeben.

Bei der darauffolgenden Beratung über den Finanzplan 2017 und die Mitgliedsbeiträge schlug der Vorstand vor, die Beiträge zunächst unverändert zu belassen, was einstimmig angenommen wurde.

Nach knapp zweistündiger Versammlungsdauer bedankte sich Christian Bruchhäuser, der die Sitzung auf Antrag noch zu Ende geleitet hatte, für die rege Beteiligung der anwesenden Mitglieder und schloss die Jahreshauptversammlung 2017 traditionell mit dem dreifachen Vereins-Schlachtruf „Tennis-Ball“.

Foto:

(v.l.n.r.) Manuel Paland, Kornelia Stork, Norbert Stork, Sabine Bruchhäuser, Katharina Minor, Sebastian Hillenbrand, Raphael Minor, Uta Radtke und Matthias Klein. Es fehlen Kathi Kunkler und Manuel Minor.